Apple und die “geheime SMS”

Da hatte ich mir neulich mal wieder meine Handyrechnung angeschaut – normalerweise mach ich dies ja kaum, denn durch die Flatrate sollten die Kosten ja immer identisch sein. Sollten!

Ich dachte ich falle vom Glauben ab und so langsam wurde ich schon sauer, ob die zu blöde sind bei dem Handy Vertrag (das kennt man ja immer wieder, das die Abrechnung nicht passt), dies korrekt abzurechnen?

Also erst mal den Service angerufen. Vorher natürlich noch die Kundennummer heraus gesucht, denn die kennt man ja immer auswendig (Sarkasmus) 😉

Na was soll ich sagen – oder wie hätte ich es anders erwartet – Warteschleife mit automatischer Ansage – welche aber in den wenigsten Fällen weiterhelfen kann. Nach ein wenig genusschel mit der Automaten Frau – erhielt ich die Zusage das ich an einen Kundenberater durch gestellt werde. Betonung liegt hier auf werde, denn ich erhielt die Ansage, das es min. 15 Minuten dauert und ich doch später wieder anrufen solle und schwupps wurde ich auch schon getrennt. Das nennt man Service! Ey ihr solltet mal nicht alle Hotlines ins Ausland verlagern sondern auch selber mal bei denen anrufen ihr Schlipsträger ihr …

Dieses Spielchen hab ich dann so ca. 3h lang mit 15 minütigen Ruhe- und Kaffepausen gemacht … grrr… (ich verweise hier mal wieder auf den guten Service mit dem Sie immer Werbung machen – welchen denn eigentlich?)

Ja und dann war es doch mal so weit und ich hatte auch wirklich jemanden am Telefon und die Dame war sogar sehr nett. Also ich kenne da andere Fälle mit so brummeligen und Schnippischen Gesprächspartnern bei eben dieser Hotline – aber das ist eine andere Geschichte.

Flugs mal mein Problem geschildert und ich erhielt die Aussage, dass sie sich meine Rechnung anschaut. Nach längerer Bedenkzeit (wahrscheinlich war der Server wieder abgestürzt) bekam ich dann die Aussage, dass ich eine SMS ins Ausland geschickt hätte. Ausland – Panik – da kam ich dann schon ins Grübel. Meine ersten Gedanken waren: Wurde das Handy gehackt? :-O

Dann kam die Nachfrage ob ich vielleicht FaceTime oder iMessage verwende denn die Nummer würde mit 044 (England) beginnen.

Scheinbar bin ich nicht der einzige der so eine Abrechnung erhalten hat und nachfragt.

Na ja, lange Rede kurzer Sinn – nach ein paar Recherchen im Internet kam ich auf die Lösung des Problems. Da schickt doch der nette Apfel Konzern immer wieder für die Aktivierung und die Zugangsberechtigung von FaceTime eine SMS – ja und natürlich nicht an einen deutschen Server oder sagen wir inländische Servicenummer sondern an eine in England somit greift hier auch keine Flatrate und der Kunde muss die SMS bezahlen. Dies nenne ich mal eine bodenlose Frechheit von Apple und damit machen sie sich bei mir und wohl auch bei anderen auf keinen Fall Freunde.

Warum kann man hier bei einem Handy das eh schon mehr als andere kostet nicht auch seine Server für die Aktivierung im jeweiligen Land stehen haben oder noch einfacher für jedes Land eine Servicenummer einrichten. Außerdem und das verstehe ich sowieso nicht, warum braucht man noch eine SMS wenn man sich eh schon mit einer eindeutigen Kennung anmeldet?

Die nächste Aktion von mir war die Deaktivierung des FaceTime Dienstes und wenn dies auch bei iMessage auftritt – dann wird dieser auch Deaktiviert und ich suche mir eine andere Möglichkeit.

Denn so nicht Apple.