*Hüstel Staub*

Oh hier ging ja überhaupt nichts mehr vorran und das seit einigen Monaten.
Das ist aber ganz und gar nicht nett und das obwohl ich schon so einiges im Kopf habe was ich schreiben möchte.

Aus diesem Grund werde ich mir jetzt als Ziel setzen min. 1 Beitrag pro Woche zu veröffentlichen, sei es ein längerer oder auch nur eine kurze Randnotiz, aber es dürfen auch mehr sein.

Mal schauen in wieweit ich dieses mir selbst gesteckte Ziel erreiche. 🙂
In diesem Sinne Blog Blog Blog Hurra 😉

Bloggen: Was soll ich denn damit?

So wäre wohl meine Aussage,
welche ich noch vor ein paar Jahren getroffen hätte! 

Natürlich hat mich das Internet im allgemeinen, sowie auch die Technik dahinter immer stark begeistert. Angefangen hab ich ja mal mit einem C-64 Computer, aber zu dieser Zeit ist das Thema Internet noch in ferner Zukunft gewesen. Was mich heutzutage daran fasziniert ist die Tatsache, das man auf eine schnelle Art und Weise Informationen sich aneignen kann, oder bestehende Fragen lösen. Ebenso wie die Möglichkeit mit diversen fertigen Oberflächen oder sagen wir Programmen, seine eigenen Gedanken ins Netz zu bringen, ohne das man hier im Quelltext einer Webseite herumbasteln muss.

Ja heutzutage gibt es fertige Lösungen, ganz so wie mit einem Textverarbeitungsprogramm, einfach drauf los zu schreiben und der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.

Aber zurück zum Thema!
Das ich selbst einmal anfangen würde Beiträge zu schreiben, daran hätte ich nicht mal im Traum gedacht. Ich der nach eigener Auffassung, nicht formulieren kann und sich schon gar nicht traut, dies andere auch noch lesen zu lassen. Doch irgendwann hab ich angefangen meine Gedanken in Worte zu fassen, sozusagen begonnen den Gedankenstrom zu kanalisieren und sich keinen deut darum zu kümmern, ob es überhaupt Sinn ergibt, oder was andere dazu sagen würden.
(Auf der Erde gibt es ja so vieles was nicht wirklich sinnvoll ist :-))

Selbstreflektierend würde ich sagen, es liegt vielleicht am alter, das man sich darum keinen Kopf mehr macht, sondern den Weg, seinen eigenen Weg geht und dies tut was einem selbst richtig erscheint.

Vorher, also vor den “Blogsichtweisen” hatte ich auch noch andere Blog(s) am laufen, dann aber die Zeilen irgendwann wieder offline genommen. Warum? Ja das ist eine sehr gute Frage, auf welche ich noch keine Antwort gefunden hab.

Vielleicht lag es ja daran, das ich immer den Blog in eine bestimmte richtig führen wollte. Hiermit dann die Auswahl an Themen selbst eingeschränkt hatte und irgendwann nichts mehr hatte worüber es sich lohnte zu schreiben.

Diese “relikte” an Texten habe ich lokal, also auf meiner Speichermedien immer noch liegen und das ein oder andere mal denke ich schon darüber nach ob ich das ein oder andere, eventuell wieder ins Netz stelle. Also mal sehen was die Zukunft bringt und inwieweit sich diese Idee noch entwickelt und flügel bekommt. 🙂

So nun läuft ja erst mal dieser Blog wieder und das seit nun mehr als einem Jahr.

Also in diesem Sinne – Ich blogge wieder – also lauft ihr lesenden Narren!

Staub abwischen *hüstel*

Man man, das hat hier aber mal wieder ziemlich Staub angesetzt. 😮
Jetzt bin ich wieder so richtig Online – mit neuem Design – ja hierzu schreibe ich auch noch einen gesonderten Beitrag, wie ich das Design hier so angepasst hab. Ja angepasst, denn das neue Layout ist nicht selbst programmiert, sondern es wurde ein Theme verwendet (hier das Twentyfourteen), welches dann nur an meine Anforderungen (Farben) angepasst wurde und dies nicht durch arbeiten am Quellcode. Einfach ein Plugin installiert und dann anhand der Farbidee das ganze umgesetzt und was soll ich sagen, so schwierig ist das gar nicht und das könnt ihr auch 🙂

Ich habe nur schon den ein oder anderen Beitrag im Kopf, die dann nur noch über die Finger in den Blog fließen müssen und dann demnächst hier auftauchten.

Nein es wird nicht wieder so lange dauern wie bisher * ich schwör *

Wieder mal eine Blog Korrektur

Wie es die Überschrift schon andeutet, kommt nun wieder mal eine Korrektur des Blog Konstrukts.
Irgendwann kam ich ja auf die Idee den Blog in zwei Unterschiedliche Instanzen zu separieren. Eine für den “täglichen” Wahnsinn und einen für rein technische Angelegenheiten. Allerdings geht weder der eine noch der andere Bereich so richtig vorwärts, weshalb ich doch wieder beide zusammen führe und unter der Haupt Domain

Blogsichtweisen.de

in Erscheinung bringe.